x
Zu den Inhalten springen
    Herzlich willkommen bei Brot für die Welt in der Pfalz
    || Pfalz > Nahrungsmittelspekulation
    Preisexplosion bei Lebensmitteln

    Wie Spekulanten den Hunger vergrößern

    100 Millionen Menschen konnten sich 2007/2008 aufgrund der Preisexplosion nicht mehr ausreichend Nahrungsmittel leisten und mussten hungern.
    In 61 Staaten gab es Hungeraufstände

    Nahrungsmittelspekulation bewirkt Preis-Explosion 

    Nahrungsmittel werden für Arme unbezahlbar 

    2007-2008:
    Die Maispreise stiegen:

    • In Äthiopien um 100 Prozent, 
    • in Uganda um 65 Prozent
    • in Tansania um 54 Prozent

    Die Weizenpreise stiegen:

    • in Somalia um 300 Prozent,
    • im Senegal um 100 Prozent 
    • im Sudan um 90 Prozent.
    • in Haiti: Getreidepreis verfünffacht

    Seit 2000 sind die Ernährungsrohstoffpreise nach Abzug der Inflation um 100% gestiegen, für Weizen, Mais und Reis um 150% (Foodwatch)

    Arme Menschen in Entwicklungsländern mussten bisher schon ca. 80% ihres Einkommens für Lebensmittel ausgeben. Durch die Preisexplosion wurden Nahrungsmittel für viele Familien unbezahlbar.                                                   

    Liberalisierung / Deregulierung schuf die Voraussetzung für Anstieg der Spekulation

    Ab 2000: Nach Platzen der Börsenblasen stürzen sich marktfremde Spekulanten auf die Agrarrohstoffmärkte. Sie brauchen kein Getreide, sie wollen nur daran verdienen.

    Dies wurde möglich durch:
    a) Liberalisierung/Deregulierung der Gesetze (Glass-Steagall-Act).
    b) marktfremde Spekulanten wie Hedgefonds (spekulieren mit allen Mitteln) und Indexfonds kaufen riesige Mengen Futures, bilden den Markt nach, treiben Preise, da sie Futures kaufen, die auf steigende Preise wetten.

     

     

    Pfarrer Dieter Weber kann angefragt werden zu einem Vortrag zum Thema: dieter.weber@diakonie-pfalz.de oder Telefon: 06341-556625

    Kontakt
    Portrait Dieter Weber

    Diakonisches Werk Pfalz
    Brot für die Welt
    Dieter Weber
    Pfarrer, Referent für Ökumenische Diakonie

    Tel. : 06341 - 55 66 25
    Fax : 06341 - 55 66 26
    dieter.weber@diakonie-pfalz.de

    Diakonie-Pfalz

    Brot für die Welt ist ein Arbeitsbereich des Diakonischen Werkes Pfalz

    Brot für die Welt

    Seit mehr als 50 Jahren leistet Brot für die Welt in den Ländern des Südens Hilfe zur Selbsthilfe.

    Die Umwelt Checker. Materialien für die Konfirmanden- und Jugendarbeit

    Die Umwelt-Checker download siehe unter aktuell/Klima wandeln/ downloads

    • © 2017 Brot für die Welt.